Geschichte des Vereins

Im Oktober 1986 wurde die Arbeitsgemeinschaft Heimatgeschichte Gottsbüren gegründet. Es war nur eine Frage der Zeit, bis sich im agrarstrukturierten Waldarbeiterdorf im September 1997 die Sparte " Historische Agrar- und Forsttechnik " bildete, die sich zum Ziel gesetzt hat, alte Agrar- und Forsttechniken zu erhalten, Geräte und Maschinen zu restaurieren und bei den im Zweijahresrythmus stattfindenden Brauchtumstreffen mit diesen Geräten zu arbeiten.


Selbstverständlich gehört auch eine Oldtimer-Schleppersammlung dazu. Immerhin kann dieser Verein auf mehr als 50 alte Trecker, alle vor Baujahr 1963, allein aus der Dorfbevölkerung zurückgreifen.


Seit Anfang 2013 ist die ehemalige Sparte des Heimatvereins Gottsbüren nun selbstständiger eingetragener Verein.

Die Gründungsmitglieder
Die Gründungsmitglieder

Der Vorstand: 

1. Vorsitzende: Gerit Schleifer

2 .Vorsitzende: Tim Nebe

Kassierer: Peter Dippel

Schriftführer: Alexander Dippel

Aus der Jahreshauptversammlung vom 17.11.2018

Aktuelle Mitgliederzahl 37 Personen

Wahl des 2 Vorsitzenden: Wiederwahl Tim Nebe

Wahl des Schriftführes: Alexander Dippel

Wahl neuer Kassenprüfer: Marc Träger und Darius Schröder

Scheunenwart: Marc Träger bleibt

 

Aus der Mitgliederversammlung vom 17.11.2018

Aktuelle Mitgliederzahl 37 Personen,anwesend 17 Personen.

Wahl Des 2.Vorsitzenden Tim Nebe und Schriftführes Alexander Dippel

Verschiedenes:Jährliche Geburtstagfeier findet am 29.12.2018 statt.

 

 

Mitglied im "Bundesverband Historische Landtechnik Deutschland e.V."